74. Jahresversammlung des VAKW in Locarno, 18. / 19. Mai 2019

Anreise und allgemeine Wetterlage

Dank des Gotthard-Basistunnels gestaltete sich meine Anreise aus dem tiefen Napfgebiet schnell und unkompliziert. Unterwegs traf ich einen Kameraden aus der Rekruten- und Unteroffiziersschule, den ich seit längerem nicht mehr getroffen hatte. In Locarno angekommen, waren wir zugegebener Massen etwas überrascht vom Wetter. Dies war nämlich nicht sonnig, wie man sich das vom Tessin vorstellt, sondern bedeckt und regnerisch. Nach einer kurzen Diskussion wurde uns allerdings schnell klar, dass wir uns in einer Südföhnlage befanden, nur halt diesmal südlich der Alpen.

Bahnhof Locarno
Ankunft im Bahnhof Locarno.

1. Tag, Samstag 18. Mai 2019

Osservatorio Ticinese der MeteoSchweiz

Nach einer kurzen Busfahrt wurden wir beim Observatorium sehr herzlich in Empfang genommen und genossen zuerst eine Präsentation von Stefano Zanini. Als langjähriger Mitarbeiter im Wetterdienst und gebürtiger Tessiner präsentierte er uns die Geschichte des Observatoriums auf eine sehr spannende Weise.

Nach der Präsentation folgte zum krönenden Abschluss eine Führung durch das Gebäude. Wir durften die neu renovierte Zentrale der Prognostiker im Livebetrieb besichtigen und konnten zudem die Aussicht von der Dachterrasse geniessen. Mich erstaunte sehr, dass trotz all der neuen Messtechnik immer noch manuelle Ablesungen und Beobachtungen in Locarno gemacht werden.

Osservatorio Ticinese Locarno
Auf der Dachterrasse des Osservatorio Locarno

Nachtessen und Übernachtung im Hotel dell' Angelo

Ein kleinerer Teil der Gruppe und ich entschied sich dafür, den Weg vom Osservatorio nach Locarno zu Fuss anzutreten. Der Weg war steil und nicht immer ganz eben; dennoch sind wir, also die Wandergruppe, vor den anderen beim Hotel eingetroffen.

Treppe vom Osservatorio nach Locarno
Abstieg in Richtung Locarno

Am Abend durften wir ein leckeres Nachtessen mit einem guten Tessiner Wein geniessen. Mein Kamerad und ich fachsimpelten mit anderen Mitgliedern während des ganzen Abends und unterhielten uns über die verschiedensten Themen bis spät in die Nacht.

Speisesaal im Hotel dell'Angelo
Speisesaal im Hotel dell'Angelo

2. Tag, Sonntag 19. Mai 2019

Geführter Rundgang durch Locarno

Ausgeschlafen sind wir mit einem ausgewogenen Frühstücksbuffet in den Tag gestartet. Anschliessend versammelten wir uns bereits schon zum letzten Programmpunkt: einer Führung durch Locarno. Ein sympathischer Berner Touristenführer führte uns zu diversen, etwas versteckten, aber wunderschönen Orten. Mit seinem grossen Wissen über die Geschichte und Botanik des Tessins hat er uns alle zum Denken und Diskutieren angeregt.

Rundgang: alte und neue Architektur Meteodrone SSE Severe Storm Edition
Neue und alte Architektur im Zentrum von Locarno. Rosiger Innenhof einer Kirche mit einer weniger rosigen Geschichte.

Fazit

Die Jahresversammlung war für uns alle nicht nur eine fachliche Bereicherung in der Meteorologie, sondern auch eine Bereicherung punkto der Tessiner Geschichte. Die gute Stimmung in der Gruppe und die vielen neuen Kontakte haben die etwas längere Anreise für mich definitiv Wert gemacht. Der nächsten Jahrestagung sehen wir bereits mit grosser Vorfreude entgegen.

Text und Fotos: Jonas Küng

Jahresversammlung 2018